Letzte Aktualisierung
9.3.2020

Kontakt:

Reitverein-Braunhausen-Solz@web.de

Postanschrift:
Reitverein Braunhausen-Solz e.V.
1. Voristzender Günter Pflug
Am Molkenborn 12

36179 Bebra

Vielseitigkeit im Parcours

Ein bunt gemischtes Programm erwartete die Teilnehmer beim Reiterfest des Reitvereins Braunhausen-Solz.

Am Samstag stand der traditionelle Orientierungsritt auf dem Programm. Die 24 Teilnehmer konnten bei ihrem etwa 2 ½ stündigen Ritt durch Feld, Wald und Flur die Landschaft und herrliche Fernsicht genießen. Dabei musste die Strecke nach Landkarte und Hinweispfeilen geritten sowie Fragen beantworten und Aufgaben an verschiedenen Stationen gelöst werden. Wieder zum Reitplatz zurückgekehrt wartete ein abwechslungsreicher Parcours auf die Teilnehmer. Die Geschicklichkeitsübungen vom Pferd aus und andere Aufgaben forderten die letzten Reserven der Aktiven, sehr zur Freude der Zuschauer. Bemerkenswert war die Teilnahme der Eheleute Coekin aus Lispenhausen, die mit weit über 80 Jahren als älteste Teilnehmer begrüßt werden konnten.

Am Ende  des Tages konnten die Sieger geehrt werden: Platz 1 belegte das Duo Patricia Klein auf Carlson und Marek Gillmann auf Esperanca, gefolgt von den Zweitplazierten Barbara Mock auf Kessy und Eva Claus auf Pepper. Platz 3 belegten Elaine Wedekind auf Shakespeare und Uwe Göbel auf Guliver. Schleifen und Preise überreichte Bürgermeister Horst Groß am Abend im Rahmen einer gemütlichen Feierstunde.

Am Sonntag hatte der Wettergott leider kein Einsehen mit den Aktiven. Ab 9.00 Uhr standen die ersten Wettbewerbe auf dem Programm. Der mehrfach heftig einsetzende Platzregen konnte aber die durchweg guten Leistungen der jungen und älteren Sportler nicht beeinträchtigen.

Der Reitverein Braunhausen-Solz bedankt sich an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei allen Aktiven und Zuschauern, die trotz der widrigen Bedingungen bis zum Schluss ausgeharrt und die Wettbewerbe mit Bravour ausgetragen haben.
Diese fanden unter der fachkundigen Bewertung der Richterin Peggy Schilke statt.

Siegerin des Springwettbewerbs der Klasse A mit Stechen wurde Johanna Schröder auf Fino vor Herbert Schäfer auf Chiccolo, beide vom gastgebenden Verein. Auf Platz 3 folgte Rolf Jung auf Hennessy vom Reitverein Waldhessen Bebra.

Zum Abschluss des Reiterfestes gab es eine große Tombola mit tollen Sachpreisen.
Für den Oktober plant der Verein die Ausrichtung des „Großen Preises von Bebra“ unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Horst Groß.

 

Fotoserie 1:Orieiterungsritt am Samstag (zum vergrößern bitte in das Bild klicken)

Cowboy und Indianer

Turniertblitz

Flaschenkegeln

In den Stangen

Flaschenkegeln

Siegerehrung Orieiterungsritt

Fotoserie 2: Turnier am Sonntag (zum vergrößern bitte in das Bild klicken)

Siegerehrung

Führzügleklasse - leider im Regenschauer

Der Parcour im E-Springen

Siegerehrung - Springreiterwettbewerb

Siegerehrung - E - Springen

Siegehrung - A-Springen, leider wieder im Regenschauer

Siegerin im A-Springen: Johanna Schröder

Ohne Worte